Corona News

011

Sport-News Listenansicht

 

TVN: Merkblatt zu den Corona-Regelungen ab 29.3.2021


 

Die aktuelle Coronaschutzverordnung in NRW ermöglicht umgesetzt auf den Tennissport im Freien weiterhin das Einzel und das Einzeltraining für Erwachsene und darüber hinaus auch das Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren. In Kreisen und kreisfreien Städten mit akiver Corona-Notbremse werden hier aber die maximalen Gruppengrößen von 20 auf 10 herabgesetzt und zusätzlich die schon restriktiven Reglelungen für das Doppel etwas weiter verschärft.

 

Das zum Download bereitgestellte Merkblatt des TVN verdeutlicht gelb markiert die wenigen für den Tennissport relevanten Unterschiede zwischen den Regelungen in Bereichen mit und ohne Corona-Notbremse in Anwendung.

Darüber hinaus erläutert es von der Inzidenz unabhängig gültige Einschränkungen und gibt noch einmal die schon bekannten und über die rein gesetzlichen Regelungen hinausgehenden Empfehlungen des Verbandes zur Organisation des Spielbetriebs in Corona-Zeiten wieder. 

7-Tage-Inzidenz unter 100

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):

– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
– Doppel mit Personen aus zwei Hausständen
– Einzeltraining für Kinder und Erwachsene
– Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder und zwei Betreuern

Corona-Notbremse in Kraft (7-Tages-Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100)

Erlaubt auf Tennisanlagen unter freiem Himmel (ohne Mindestabstände):

– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen
– Doppel mit Personen aus einem Hausstand plus eine weitere Person
– Einzeltraining für Kinder und Erwachsene
– Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren mit einer Gruppengröße bis maximal 10 Kinder und zwei Betreuern

Inzidenzunabhängige Regelungen

– 5 Meter Abstand zu anderen auf der Anlage Sport treibenden Personengruppen
– Clubhäuser, Umkleiden & Duschen bleiben geschlossen, Toiletten können unter Einhaltung der Hygienevorschriften geöffnet werden. 

Bitte beachten Sie zusätzlich:

Beim Gruppentraining ist Nachverfolgbarkeit in der Gruppe ist sicherzustellen:
Namen, Adressen & Telefonnummern der Teilnehmenden sowie der Zeitpunkt des Aufenthaltes müssen vorliegen und vier Wochen lang nachvollziehbar sein.

Die maßgebliche 7-Tages-Inzidenz ist die des jeweiligen Kreises oder der kreisfreien Stadt nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit. Die Maßnahmen der Corona-Bremse werden jeweils in enger Abstimmung zwischen den Kommunen und dem Gesundheitsministerium erlassen. Darüber hinaus können die Maßnahmen der Bremse in Absprache zwischen Kreisen und Ministerium durch tagesaktuelle Schnelltests ersetzt werden. Wir bitten betroffene Vereine deswegen, sich auch bei ihrem zuständigen örtlichen Ordnungsamt über die lokalen Möglichkeiten und Maßnahmen zu informieren.

Vom 1. April bis einschließlich 5. April (Ostern) gilt unabhängig vom Inzidenzwert die Doppel-Regel für die 7-Tages-Inzidenz unter 100: Doppel mit Personen aus zwei Hausständen ist erlaubt.

Sport-News Listenansicht

 

Meisterschaftsspiele 2021: Start in den Juni verschoben


 

Aufgrund der Pandemie-Entwicklung – insbesondere der Reisebeschränkungen, Quarantäne- und Hygienevorschriften – und den daraus resultierenden fehlenden Vorbereitungsmöglichkeiten der Spieler*innen hat der SAS des TVN am Mittwochabend in einer Zoomkonferenz beschlossen, einen neuen Spielplan für den Verband, die Bezirke und die Kreise zu erstellen. Frühester Spielbeginn ist nun der 01.06.2021.

 

Eine Übersicht über die neuen Spieltage im Erwachsenenbrereich in den Monaten Juni, Juli, August und September bietet die unten angehängte PDF-Datei. Auch die Meisterschaftsspiele der Jugend werden noch analog zur dieser Entscheidung neu terminiert werden. 

Die TVN-Meisterschaften fallen zum geplanten Zeitraum aus, zu den einzelnen Bezirksmeisterschaften werden die fünf TVN-Bezirke gesondert informieren.

Verschiebung stellt den Verbandspokal infrage

Durch die erforderlich gewordene Verlegung wird die Austragung des neuen Verbands/Bezirkspokal eher unwahrscheinlich. Der Sportaussschuss des TVN wird die Meldefrist deshalb verlängern und in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Pandemie endgültig entscheiden, ob die Einführung ins Jahr 2022 verschoben wird.